Plan a route here Copy route
Hiking Trailrecommended routeStage18

Etappe 18 Via Glaralpina - Botanische Voralpen-Wander-Grattour

Hiking Trail · Glarner Alps
LogoVISIT Glarnerland AG
Responsible for this content
VISIT Glarnerland AG Verified partner  Explorers Choice 
  • Aufstieg zum Leiststock
    / Aufstieg zum Leiststock
    Photo: Via Glaralpina, VISIT Glarnerland AG
  • / etwas steiler obsi
    Photo: Gabi Aschwanden, Via Glaralpina
  • / Blick auf den sanften Rücken des Nüenchamm
    Photo: Via Glaralpina, VISIT Glarnerland AG
  • / Ausblick auf den Walensee
    Photo: Via Glaralpina, VISIT Glarnerland AG
  • / Im Habergschwänd
    Photo: Via Glaralpina, VISIT Glarnerland AG
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 12 10 8 6 4 2 km
Die Wanderung führt über Alpweiden, einen blumigen, teilweise luftigen Wiesen- und Felsgrat zum Nüenchamm - dem Paradeaussichtsgipfel mit Seeblick.
difficult
Distance 12.7 km
5:30 h
780 m
1,470 m
1,905 m
703 m

Die zweitletzte Etappe der Via Glaralpina steht auf dem Tagesprogramm. Der Wanderweg führt vom Naturfreundehaus Fronalp (1389 m ü. M.) in Richtung Fronalp Unterstafel. Bei der dortigen Verzweigung folgt man dem Weg zum Hofalpli (1276 m ü. M.), Alpgeschichten und Alpgefühl schwingen mit. Beim Hofalpli startet der letzte Alpinwanderweg der Via Glaralpina. Zwischen dem Fedensattel und dem Nüenchamm (1904 m ü. M.) sind einige ausgesetzte Stellen mit Ketten gesichert. Dennoch gilt es, die einmaligen Weitblicke rundherum zu geniessen, samt den mächtigen Wänden des Mürtschenstocks. Um nach Filzbach (715 m ü. M.) zu gelangen, wählt man den Bergwanderweg zum Habergschwänd (1278 m ü. M.)

Übrigens: Im Mürtschenstock gibt es auch ein Felsenloch: Das Mürtschenloch. Dieses Felsenfenster ist 11 Meter hoch, 15 Meter breit und gegen Norden abfallend. Zweimal im Jahr scheint die Sonne während jeweils vier Tagen hindurch. 

Wer genug gewandert ist, benutzt im Habergschwänd die Sesselbahn oder ein Trottinett runter nach Filzbach. Trottinetts können bei der Bergstation gemietet werden.

Zu empfehlen ist der lohnenswerte Abstecher zum Talalpsee. Das Spezielle am Talalpsee ist, dass er keinen eigentlichen Zu- und Abfluss hat. Der Gletscher hat im Talboden einst eine undurchlässige Schicht aus festem Gesteinsmaterial hinterlassen, welche das Wasser nicht abfliessen lässt. Regen- und Schmelzwasser werden hier, wie in einem Becken, gesammelt.

Author’s recommendation

  • Ein Abstecher zum romantischen Talalpsee lohnt sich. Ab Habergschwänd ca. 15 Minuten taleinwärts.
Profile picture of Via Glaralpina
Author
Via Glaralpina
Update: April 29, 2022
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,905 m
Lowest point
703 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Variante:

  • Fronalp - Mullerenberg - Nüenalp - Habergschwänd T2

Tips and hints

Unterkünfte:

Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs:

  • Bergrestaurant Habergschwänd, Filzbach www.kerenzerbergbahn.com  Tel.:+41 55 614 16 16
  • Restaurant Talalpsee Tel.: +41 79 691 02 21 (wenn man den Talalpsee noch besucht).

Start

Naturfreundehaus Fronalp (1,389 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'725'512E 1'214'663N
DD
47.071092, 9.091187
DMS
47°04'15.9"N 9°05'28.3"E
UTM
32T 506923 5213068
w3w 
///loaf.ratty.shunning

Destination

Filzbach

Turn-by-turn directions

Naturfreundehaus Fronalp (1389müM) – Hofalpli (1276müM) – Nüenchamm (1904müM) – Habergschwänd (1278müM) – Filzbach (715müM)

Note


all notes on protected areas

Public transport

Via Ziegelbrücke bis Näfels oder mit dem Bus nach Näfels-Mollis. Dann mit dem Alpentaxi Näfels/Mollis - Mulleren Fronalp www.taxireust.ch, Tel.: +41 79 283 77 77 / +41 079 693 49 49

oder zu Fuss von Näfels nach Mulleren / Fronalp, zirka 3 Stunden 

Zu-Ausstieg:

  • Bus Filzbach - Näfels
  • Bus Filzabch Mühlehorn
  • Sesselbahn Filzbach - Habergschwänd, www.kerenzerbergbahnen.ch Tel.: +41 55 614 16 16

Getting there

Von der A3 Ausfahrt Niederurnen nach Näfels-Mollis. In Mollis Dorf Richtung Mulleren / Fronalp. Kurz vor Mulleren rechts Richtung Skilift Schilt.

Parking

Wenige Parkplätze stehen bei der Talstation des Skilift Schilt zur Verfügung.

Coordinates

SwissGrid
2'725'512E 1'214'663N
DD
47.071092, 9.091187
DMS
47°04'15.9"N 9°05'28.3"E
UTM
32T 506923 5213068
w3w 
///loaf.ratty.shunning
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wanderkarte Glarnerland 1:50'000

Equipment

Bergschuhe, Bergrucksack, Wanderbekleidung (Zwiebelprinzip), Ersatz-Wäsche, Wetterschutzkleidung gegen Wind und Regen, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Sonnenhut), Mütze, dünne Handschuhe, Stirnlampe, Seidenschlafsack, geeignete Verpflegung für unterwegs, Trinkflasche zum Wiederauffüllen, kleine Apotheke, genügend Bargeld.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
12.7 km
Duration
5:30 h
Ascent
780 m
Descent
1,470 m
Highest point
1,905 m
Lowest point
703 m
Scenic Geological highlights Botanical highlights Linear route Insider tip Summit route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view