Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route Stage 15

Etappe 15 Via Glaralpina - Munter rauf und runter - nur umgekehrt und bunter

Hiking Trail · Glarner Alps
Responsible for this content
VISIT Glarnerland AG Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick zum Fanenstock
    Blick zum Fanenstock
    Photo: Via Glaralpina, VISIT Glarnerland AG
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Eine nahrhafte Wanderetappe mit dem Gipfelziel, dem Fanenstock. Anschliessend heisst es, viele Höhenmeter abzusteigen.
difficult
Distance 18 km
8:30 h
1,380 m
2,130 m
2,231 m
1,041 m

Die Martinsmadhütte SAC (2002 m ü. M.) liegt mitten im UNESCO-Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona. Nach dem Abstieg zur Tschinglen-Alp erblickt man denn auch das Martinsloch in den bekannten Tschingelhörnern, welche die Glarner Hauptüberschiebung deutlich zeigen. Auf Tschinglen (1481 m ü. M.) gibt’s noch eine Erfrischung in der Beiz, bevors durch die imposante Tschinglenschlucht auf dem Bergwanderweg nach Elm Töniberg (1037 m ü. M.) geht. Dann folgt ein Aufstieg, der es in sich hat: Über Windegg und Gamperdun zum Gipfel des Fanenstocks (2236 m ü. M.) Muskeln lockern, kurz entspannen und geniessen – und weiter geht’s via Stuelegghoren (1859 m ü. M.) über Argenboden via Geiss-Steg ins Chrauchtal und zum Etappenziel, den Weissenbergen (1270 m ü. M.).

Ein kleiner Einschub zum Martinsloch: Es ist das berühmte, 22 Meter hohe und 19 Meter breite, dreieckige Felsenfenster hoch über Elm. Jeweils am 12. und 13. März sowie am 30. September und 1. Oktober scheint die Sonne kurz vor ihrem Aufgang durch das Loch, direkt auf die Kirche von Elm. Das Spektakel dauert nur wenige Minuten, danach verschwindet die Sonne nochmals hinter den Tschingelhörnern, bevor sie ca. 10 Minuten später wirklich aufgeht.

Author’s recommendation

  • Die Glarner Hauptüberschiebung mit dem Martinsloch im UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona
Profile picture of Via Glaralpina
Author
Via Glaralpina
Update: June 22, 2020
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,231 m
Lowest point
1,041 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Variante: 

  • Ab Elm - Matt dem Suworow-Weg entlang. Von Matt den Wanderweg oder die Luftseilbahn nach Weissenberge T2

Tips and hints

Unterkünfte:

Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs:

Start

Martinsmadhütte SAC (2,000 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'733'337E 1'194'974N
DD
46.892503, 9.188401
DMS
46°53'33.0"N 9°11'18.2"E
UTM
32T 514352 5193235
w3w 
///helpers.super.stub

Destination

Weissenberge

Turn-by-turn directions

Martinsmadhütte SAC (2002müM) – Tschinglen (1481müM) – Elm (1037müM) – Fanenstock (2236müM) – Stuelegghoren (1859müM) – Weissenberge (1270müM)

Note


all notes on protected areas

Public transport

Die Martinsmadhütte SAC ist nur zu Fuss erreichbar.

Via Ziegelbrücke und Näfels – Glarus bis Schwanden, dort umsteigen in den Bus Richtung Elm.

Zu- Ausstieg

Getting there

Von der A3 Ausfahrt Niederurnen via Näfels – Glarus bis Schwanden. In Schwanden Richtung Elm bis Elm Dorf. Eingangs Dorf links Richtung Luftseilbahn Elm-Tschinglen-Alp.

Parking

Bei der Talstation der Luftseilbahn Elm - Tschinglen-Alp stehen Parkplätze zur Verfügung

Coordinates

SwissGrid
2'733'337E 1'194'974N
DD
46.892503, 9.188401
DMS
46°53'33.0"N 9°11'18.2"E
UTM
32T 514352 5193235
w3w 
///helpers.super.stub
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wanderkarte Glarnerland 1:50'000

Equipment

Bergschuhe, Bergrucksack, Wanderbekleidung (Zwiebelprinzip), Ersatz-Wäsche, Wetterschutzkleidung gegen Wind und Regen, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Sonnenhut), Mütze, dünne Handschuhe, Stirnlampe, Seidenschlafsack, geeignete Verpflegung für unterwegs, Trinkflasche zum Wiederauffüllen, kleine Apotheke, genügend Bargeld.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
18 km
Duration
8:30 h
Ascent
1,380 m
Descent
2,130 m
Highest point
2,231 m
Lowest point
1,041 m
Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Geological highlights Botanical highlights Cableway ascent/descent Insider tip Linear route Summit route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view