Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Rundwanderung Ober Lochegg mit Fridlispitz

Wanderung · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
VISIT Glarnerland AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lochegg P. 1535
    Lochegg P. 1535
    Foto: Ulrich Tubbesing, VISIT Glarnerland AG
m 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Alpwege und Schrofenkletterei

Kulissenhaft steht der Wageten über dem Eingang des Niederurner Tals, mit zerfurchten Schrofen jäh aus dichtem Waldsaum emporragend. Bequemer lässt sich der auffällige Alpenrandberg aus dem Oberurner Tal erreichen, denn dort reichen die sanften Hänge der Lochegg-Alp fast bis zum Gipfelkamm. Der landschaftliche Perspektivwechsel des Lochegg-Übergangs und die abschließende Umrundung des Fridlispitz sind weitere Pluspunkte dieser Route.

Strecke 16,2 km
6:30 h
1.565 hm
1.565 hm
1.750 hm
430 hm
In Oberurnen lautet die Ausschilderung »Lochegg«. Zunächst schraubt sich ein kurvenreiches Asphaltsträßchen an der Lehne der Bergli im Oberurner Tal empor. Herrliche Rückblicke zum Walensee mildern die Kehrenmonotonie. Ab Tschingel (1010 m) taucht die Route auf schlechtem Ziehweg in Weideland ein. Später flacht das Gelände ab, der Wald bleibt zurück und gibt die grünen Matten von Unter Lochegg frei. Aus diesem Idyll erklimmt die Route die nächste Hangstufe zum Kammrücken von Mittler Lochegg. Ein paar Schritte noch, dann öffnet sich beim Lochegg P. 1535 der Blick ins Schwändital. Zahm schaut rechter Hand der Wageten aus, zu dem ein schwach markierter, unbeschilderter Pfad abzweigt. Durch die Südostflanke geht es gegen die legföhrenbewachsene Krete empor und auf dieser links zum Gipfelgrat. Der erste Felsaufbau wird südseitig in einem Geröllfeld umgangen, dann wendet sich die Route rechts durch Latschen in die Rinne zwischen beiden Gipfelfelsen und erklimmt den höchsten Punkt in leichter Kletterei. Verblüffend weit reicht die Aussicht vom Gipfelkreuz (1755 m). Zurück am P. 1535 benutzt man südwärts (Ausschilderung Näfels) die Spur bis zum Waldrand, folgt dem verschlungenen Wurzelpfad durch die urwaldartige Südseite des Riseten und tritt an der Sunnenalp (1406 m) links auf den lohnenden Abstecher zum Fridlispitz. Wieder unten wählt man bei den Ferienhäusern von Gugger (1358 m) links den steilen Waldweg hinab nach Tschingel. Dort schließt sich der Kreis.
Profilbild von Ulrich Tubbesing
Autor
Ulrich Tubbesing
Aktualisierung: 10.08.2021
Höchster Punkt
1.750 m
Tiefster Punkt
430 m

Start

Oberurnen, 430 m; Glarner Bus; nächster Bhf. Niederurnen. (429 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'722'893E 1'219'457N
DD
47.114697, 9.058013
GMS
47°06'52.9"N 9°03'28.8"E
UTM
32T 504401 5217911
w3w 
///autorisierte.beere.neongrün

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn von Zürich oder Chur bis Ziegelbrücke. von dort mit weiter mit dem Zug Richtung Linthal bis Oberurnen.

Koordinaten

SwissGrid
2'722'893E 1'219'457N
DD
47.114697, 9.058013
GMS
47°06'52.9"N 9°03'28.8"E
UTM
32T 504401 5217911
w3w 
///autorisierte.beere.neongrün
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

LKS 1:50.000, Blatt 236 T oder LKS 1:25.000, Blatt 1133.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
16,2 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.565 hm
Abstieg
1.565 hm
Höchster Punkt
1.750 hm
Tiefster Punkt
430 hm
mit Bahn und Bus erreichbar

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.