Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Panixerpass

Wanderung · Kanton Glarus
LogoVISIT Glarnerland AG
Verantwortlich für diesen Inhalt
VISIT Glarnerland AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aufsteig zur Alp Jetz
    / Aufsteig zur Alp Jetz
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Blick Richtung Elm
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Kurz vor den Häxenseeli
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Walenboden
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Häxenseeli
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Panixerpasshütte
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Panixrepasshütte
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Blick in die Surselva
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Kirche von Pigniu
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
m 2000 1500 1000 500 20 15 10 5 km
Der Panixerpass ist ein bekannter Übergang vom Glarnerland ins Bündnerland. In früheren Zeiten war das der einzige Ausgang nach Süden und es wurde reger Handel betrieben.
schwer
Strecke 22,6 km
8:10 h
1.540 hm
1.206 hm
2.404 hm
960 hm

Die Wanderung beginnt in Elm und führt mehrheitlich dem Sernf entlang bis Wichlen. Dort hinten befindet sich auch einer der wenigen Schiessplätze bei dem das Militär noch mit scharfer Munition übt.  Wir halten uns aber links und nehmen den Aufsteig Richtung Alp Jetz unter die Füsse. Nachdem die beiden ersten Stufen überwunden sind, gelangen wir zu den Häxenseeli und nach weiteren 200 Höhenmetern erreicht man die Passhöhe mit der Panixerpasshütte. Die Hütte ist nicht bewartet, eine Rast lohnt sich auf jeden Fall. Ist man müde, kann man auch gleich dort übernachten und andertags weiter nach Panix (Pigniu) wandern.

Auch der russiche General Suworow nahm a. 6. Oktoberr 1799 die Route über den Panixerpass nachdem ihm die Franzosen bei Näfels den Zug nach Norden blockiert hatten. Bei dichtem Schneegestöber, begann der äusserst beschwerliche Marsch, das Drama war vorprogramiert, der Grossteil der Armeee bezahlte mit ihrem Leben in dieser schicksalerfüllten Nacht.  

Autorentipp

Übernachtung in der unbewarteten Panixerpasshütte und den Sternenhimmel in der Nacht bestaunen.
Profilbild von Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion)
Autor
Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion) 
Aktualisierung: 07.07.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Panixerpass 2'403m ü. M., 2.404 m
Tiefster Punkt
960 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Wanderung in einem Tag zu machen braucht gute Kontition. Beim Abstieg Richtung Pigniu hat es einige ausgesetzte Stellen.

Weitere Infos und Links

Schutzhütte Panixerpass, www.elm.ch

Hotel Post Andiast: www.postigliun-andiast.ch

Autobetriebe Sernftal Bus bis Bühl: www.sernftalbus.ch

Postauto Andiast: www.postauto.ch/de/fahrplan

 

Start

Station Elm 960m u. M. (960 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'732'085E 1'198'230N
DD
46.922036, 9.172921
GMS
46°55'19.3"N 9°10'22.5"E
UTM
32T 513165 5196514
w3w 
///aufgelockert.eroberten.bist

Ziel

Pigniu 1'301m ü. M.

Wegbeschreibung

Von Elm Station dem Sernf entlang bis Wichlen. Anschliesssend links hoch dem Wegweiser Panixerpass folgen. Vorbei an der Jetzalp-Häxenseeli zur Panixerpasshütte. Steiler Abstieg über die Alp Mer, eine Schafalp welche permanet behirtet und mit Herdenschutzhunden gut bewacht ist. (Calandawolfsrudel). Weiter über Alp Ranasca bis Pigniu.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der S25 direkt von Zürich nach Schwanden, oder mit der S6 von Ziegelbrücke nach Schwanden. In Schwanden umsteigen in den Sernftalbus nach Elm. Haltestelle Steinibach benutzen. www.sernftalbus.ch

 

Anfahrt

Von der A3 Ausfahrt Niederurnen auf der Verbindungsstrasse Richtung Näfels. Bei der Ampel Eingangs Näfels Richtung Elm. Weiterfahrt durch Glarus nach Schwanden. Eingangs Schanden links Richtung Elm. In Elm Richtung Sportbahnen und weiter kleine Strasse bis Wichlen.

Es wird empfohlen, die ÖV zu nutzen, da der Anfangsort nicht gleich Ausgansort ist.

 

Parken

Parkplätze beim Panixerstübli fragen.

Koordinaten

SwissGrid
2'732'085E 1'198'230N
DD
46.922036, 9.172921
GMS
46°55'19.3"N 9°10'22.5"E
UTM
32T 513165 5196514
w3w 
///aufgelockert.eroberten.bist
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Elm Ferienregion 1:25‘000

Wanderkarte Tektonikarena Sardona 1:50‘000

Ausrüstung

Gute Wander- oder Bergschuhe mit Profilsohle. Wetter- und Regenfeste Wanderbekleidung. Wird übernachtet, empfiehlt sich ein Seidenschlafsack mitzunehmen.

Fragen & Antworten

Frage von Kim Rindlisbacher · 06.07.2021 · Community
Guten Tag, ich bin momentan in Wichlen, gerne würde ich den Panixerpass bewandern, wie sieht es momentan mit der Machbarkeit aus? hat es noch viel schnee oder würden Sie mir davon abraten, besten Dank
mehr zeigen
Hallo Kim Der Panixerpass ist grundsätzlich machbar. Es hat in den oberen Lagen, nähe Passhöhe aber noch Schnee. Wir empfehlen gutes Schuhwerk, Stöcke und gewöhnt auf Schnee zu laufen. Freundliche Grüsse, Gäste-Info Elm
Frage von Reinhard Hauser · 05.07.2020 · Community
Gibt es ausgesetzte Stellen über den Panixerpass von Elm aus, die grenzwertig sind für gute Wanderer?
mehr zeigen
Grüezi Herr Hauser Vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an der Ferienregion Elm. Die Wanderung über den Panixerpass ist momentan grundsätzlich möglich, man muss aber beachten, dass es immer noch grössere Schneefelder hat welche man passieren muss. Bitte beachten Sie dazu die Tagesverhältnisse (Wetter, ec.).Die Wegmarkierungen sind teilweise noch unter dem Schnee und deshalb nicht sichtbar sind, was vorallem bei Nebel ungünstig wäre. Ausgesetzte Stellen gibt es keine, jedoch ist dies ja immer Ansichts- sowie Verhältnissache :). Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Tour über den Panixerpass und eine herrliche Zeit im Glarnerland. Sonnige Grüsse aus Elm Elm Ferienregion

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,6 km
Dauer
8:10 h
Aufstieg
1.540 hm
Abstieg
1.206 hm
Höchster Punkt
2.404 hm
Tiefster Punkt
960 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch Von A nach B geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.