Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Gufelstock

Wanderung · Glarus
LogoVISIT Glarnerland AG
Verantwortlich für diesen Inhalt
VISIT Glarnerland AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gipfelkreuz beim Gufelstock
    / Gipfelkreuz beim Gufelstock
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Blick ins Grosstal Richtung Tödi
    Foto: Elm Ferienregion Heidi Elmer
  • / Fessis-Seeli
    Foto: Elm Ferienregion Heidi Elmer
  • / Blick vom Gufelstock Richtung Murgtal
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Gufelstock Blick ins Klöntal
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Fessisseeli
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Blick auf Alp Fessis
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Fessis Oberstaffel
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Fessis Oberstaffel
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
  • / Sool mit Blick zum Glärnisch-Massiv
    Foto: Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion), Elm Ferienregion
m 2500 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Nach dem steilen Aufstieg zum Gufelstock die traumhafte Aussicht ins Gross- und Sernftal sowie die Glarner Berge geniessen.
schwer
Strecke 16,7 km
7:15 h
1.627 hm
1.797 hm
2.429 hm
632 hm

Eine wunderschöne, eher selten begangene Wanderung, die aber mit gut siebeneinhalb Stunden Wanderzeit nicht zu unterschätzen ist. In Engi bei der Weberei führt die Wanderung erst noch im Wald über Grüenen bis zur Alphütte Gufeli Oberstaffel. Von dort geht es weiter an der Ostseite des Gufelstocks durch teiweise recht felsiges Gelände Richtung Breitchamm. Nach Überquerung des Chamms führt der Weg durch eine Geröllhalde leicht abwärts. Beim Punkt 2351m rechts halten. Der gut 100 Meter lange Aufstieg zum Gufelstock lohnt sich auf jeden Fall. Von dort geniesst man eine traumhafte Rundsicht, bei klarem Wetter von den Glarner Alpen bis zum Bodensee. Den gleichen Weg zurück bis zur Aufgabelung und weiter Richtung Fessis. Bald schon erreicht man die idyllisch eingebeteten Fessis-Seeli. Über Oberfessis und Alp Fessis, wo wir bei den Älplern sicher etwas zum Trinken erhalten und auch feinen Glarner Alpkäse kaufen können, steigen wir Richtung Achseli runter nach Sool.

Autorentipp

Ein Erfrischendes Bad in den Fessis-Seeli

Alp Fesis 

 

Profilbild von Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion)
Autor
Jasmin Schläpfer (Elm Ferienregion) 
Aktualisierung: 07.09.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.429 m
Tiefster Punkt
632 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Länge der Wanderung und die Höhenmeter beachten.

Weitere Infos und Links

Alp Fesis machen beim Glarner Käsepass mit

Start

Weberei Engi (812 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'730'321E 1'205'201N
DD
46.985071, 9.151763
GMS
46°59'06.3"N 9°09'06.3"E
UTM
32T 511541 5203516
w3w 
///anerkannten.frau.frisiere

Ziel

Dorf Sool

Wegbeschreibung

Engi Weberei (812m) - Gufelstock - Fessis-Seeli - Sool (644m)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der S25 direkt von Zürich nach Schwanden, oder mit der S6 von Ziegelbrücke nach Schwanden. In Schwanden umsteigen in den Sernftalbus nach Elm. In Engi Haltestelle Engi Weberei benutzen.

Anfahrt

Von der A3 Ausfahrt Niederurnen auf der Verbindungsstrasse Richtung Näfels. Bei der Ampel Eingangs Näfels Richtung Elm. Weiterfahrt durch Glarus nach Schwanden. Eingangs Schanden links Richtung Elm. Eingangs Engi ins links ins Dorf rein fahren bis Engi Weberei (Weseta).

Da die Tour nicht den gleichen Start und Ausgangspunkt hat, empfiehlt sich eine Anreise mit dem öffentlichen Verkehr.

 

 

Parken

Wenige Parkplätze in Engi bei der Weberei oder etwas weiter im Dorf.

Koordinaten

SwissGrid
2'730'321E 1'205'201N
DD
46.985071, 9.151763
GMS
46°59'06.3"N 9°09'06.3"E
UTM
32T 511541 5203516
w3w 
///anerkannten.frau.frisiere
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Elm Ferienregion 1:25‘000

Wanderkarte Tektonikarena Sardona 1:50‘000

Ausrüstung

Gute Wanderschuhe mit Profilsohle, wetterfeste Wanderausrüstung, Wanderstöcke sind zu empfehlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,7 km
Dauer
7:15 h
Aufstieg
1.627 hm
Abstieg
1.797 hm
Höchster Punkt
2.429 hm
Tiefster Punkt
632 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.