Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene TourEtappe16

Etappe 16 Via Glaralpina - UNESCO Weltnaturerbe - aussergewöhnlich nah

Wanderung · Glarner Alpen
LogoVISIT Glarnerland AG
Verantwortlich für diesen Inhalt
VISIT Glarnerland AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick zum Gipsgrat
    / Blick zum Gipsgrat
    Foto: ©Ursi Läderach, VISIT Glarnerland AG
  • / Auf dem Guldergrat
    Foto: ©Markus Marti, VISIT Glarnerland AG
  • / Wegmarkierung der besonderen Art
    Foto: Via Glaralpina, VISIT Glarnerland AG
  • / Guldergrat mit Gulderturm
    Foto: Gabi Aschwanden, Via Glaralpina
  • / Am Guldergrat
    Foto: Gabi Aschwanden, Via Glaralpina
m 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Lange und wunderschöne Gratwanderung über zwei Gipfel, landschaftlich und geologisch ein Highlight.
schwer
Strecke 17,8 km
8:15 h
1.500 hm
990 hm
2.509 hm
1.256 hm
Von den Weissenbergen (1270 m ü. M.) folgt man dem Wanderweg zum Skihaus Stäfeli (1777 m ü. M.). Via Zindelchopf steigt man bergwärts zum Sunnenhöreli (2163 m ü. M.) und weiter über den Alpinwanderweg zum Gulderstock (2510 m ü. M.) – der Ausblick ins UNESCO Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona ist unvergleichlich. Über den Guldergrat wird man von den Farben des Verrucano von Rot über Violett bis grünlich begleitet bis zum Teufgrätli. Beim Gipsgrat wechselt das Gestein in grau-gelben Dolomit. Schon bald ist der Wissmeilenpass (2420 m ü. M.) in Sichtweite. Die Via Glaralpina führt nun hinunter zur Skihütte Mülibachtal (1763 m ü. M.).

Autorentipp

  • Verschiedene Gesteinsarten vom zirka 250 Millionen Jahre alten Verrucano bis zum jüngeren, 150 bis 120 Millionen Jahre alten Gestein, wie Kreidekalk und Rauwacke, beim Gipsgrat und Wissmilengipfel.

Gipfel:

  • Gulderstock
  • Wissmilen
Profilbild von Via Glaralpina
Autor
Via Glaralpina
Aktualisierung: 22.06.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.509 m
Tiefster Punkt
1.256 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Weitere Infos und Links

Unterkunft:

Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs:

  • Keine

Start

Weissenberge (1.257 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'732'869E 1'202'907N
DD
46.963938, 9.184578
GMS
46°57'50.2"N 9°11'04.5"E
UTM
32T 514042 5201173
w3w 
///medizinische.zahl.walross

Ziel

Skihütte Mülibachtal

Wegbeschreibung

Weissenberge (1270müM) – Stäfeli Skihaus (1777müM) – Sunnenhöreli (2163müM) – Gulderstock (2510müM) – Gipsgrat – Wissmeilenpass (2420müM) – Skihütte Mülibachtal (1763müM)

Variante: Zindelchopf - Heueggli - Gams - Skihütte Mülibachtal

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Via Ziegelbrücke und Näfels – Glarus bis Schwanden. Weiter mit dem Bus der Autobetriebe Sernftal www.sernftalbus.ch bis Matt und von dort mit der Luftseilbahn Matt - Weissenberge nach Weissenberge, www.weissenberge.ch

Zu- Ausstieg

  • Luftseilbahn Matt-Weissenberge
  • Via Üblital nach Engi
  • Wissmilenpass - Spitzmeilenhütte SAC - Flumserberge

Anfahrt

Von der A3 Ausfahrt Niederurnen via Näfels - Glarus bis Schwanden. In Schwanden Richtung Elm bis Matt Dorf.

Parken

Parkplätze stehen bei der Luftseilbahn Matt-Weissenberge zur Verfügung.

Koordinaten

SwissGrid
2'732'869E 1'202'907N
DD
46.963938, 9.184578
GMS
46°57'50.2"N 9°11'04.5"E
UTM
32T 514042 5201173
w3w 
///medizinische.zahl.walross
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Glarnerland 1:50'000

Ausrüstung

Bergschuhe, Bergrucksack, Wanderbekleidung (Zwiebelprinzip), Ersatz-Wäsche, Wetterschutzkleidung gegen Wind und Regen, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Sonnenhut), Mütze, dünne Handschuhe, Stirnlampe, Seidenschlafsack, geeignete Verpflegung für unterwegs, Trinkflasche zum Wiederauffüllen, kleine Apotheke, genügend Bargeld.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,8 km
Dauer
8:15 h
Aufstieg
1.500 hm
Abstieg
990 hm
Höchster Punkt
2.509 hm
Tiefster Punkt
1.256 hm
Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp faunistische Highlights Gipfel-Tour Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.