Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene TourEtappe1

Etappe 01 Via Glaralpina - Gipfelschnuppern hoch über der Linthebene

Wanderung · See-Gaster
LogoVISIT Glarnerland AG
Verantwortlich für diesen Inhalt
VISIT Glarnerland AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gipfel des Hirzli
    / Gipfel des Hirzli
    Foto: Maya Rhyner, Glarner Bilder
  • / Mit Weitblick und Türkenbund
    Foto: Via Glaralpina, VISIT Glarnerland AG
  • / Aussicht auf den Walensee
    Foto: Thomas Vögeli, Via Glaralpina
  • / Blick zurück zum Hirzli
    Foto: ©Maya Rhyner / Glarner Bilder, VISIT Glarnerland AG
  • / Landschaft beim Blockhaus im Niederurner Tal
    Foto: ©Samuel Trümpy / Visit Glarnerland, VISIT Glarnerland AG
m 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km
Geniessen und Ankommen, das ist das Motto der ersten Etappe der Via Glaralpina. Vom tiefsten Punkt in Ziegelbrücke führt die Wanderung hinauf zum Hirzli und zum Planggenstock. Von dort geniesst man eine spektakuläre Aussicht über die Linthebene und ins Schweizer Mittelland.
mittel
Strecke 13,1 km
5:45 h
1.380 hm
620 hm
1.675 hm
418 hm
Die Via Glaralpina startet beim Bahnhof Ziegelbrücke (424 m ü. M.). Während ca. 15 Minuten führt der gelb markierte Wanderweg der Hauptstrasse entlang bis nach Niederurnen zum Gemeindehaus, weiter über die Brücke beim Dorfbach und durch die einladenden Rebberge bis zum Restaurant Schlössli (492 m ü.M.) «Ds Schlössli», ein schöner Aussichtspunkt an historischer Lage, lädt bereits zum Verweilen ein, bevor der markierte Weg via Morgenholz weiter in Richtung Hirzli (1639 m ü. M.) und Planggenstock (1674 m ü. M.) führt. Die beiden Aussichtsgipfel bieten eine herrliche Rundsicht über die Linthebene und den glitzernden Walensee. Zum Geniessen. Der Abstieg erfolgt über den Bodenberg ins Niederurner Tal (1179 m ü. M.) und zum Nachtlager im Blockhaus Mättmen/Mättmenriet (Reservation nötig). Ein wunderbarer Flecken, zwischen Wald und Alpgebiet.

Autorentipp

  • Spektakuläre Aussicht vom Hirzli und vom Planggenstock auf die Linthebene und ins Schweizer Mittelland.
  • Motorsägen-Skulpturenweg im Niederurner Tal
  • Das Hirzli ist geologisch interessant. Es stellt die Grenze zu den eigentlichen Alpen dar und besteht weitgehend aus Nagelfluh. Ein Sedimentgestein, das vor allem aus runden Komponenten (Kies und Geröll) besteht und vor ungefähr 25 Millionen Jahren abgelagert wurde.

Gipfel:

  • Hirzli
  • Planggenstock
Profilbild von Via Glaralpina
Autor
Via Glaralpina
Aktualisierung: 17.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Planggenstock, 1.675 m
Tiefster Punkt
Ziegelbrücke, 418 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Ziegelbrücke – Niederurner Tal T3 mittel

Varianten:

  • Für nicht schwindelfreie Wanderer: Vom Hirzli direkt zur Ober Planggen wandern. T2

Weitere Infos und Links

Unterkünfte:

Übernachtung im Blockhaus Mättmen / Mättmenriet, Niederurner Tal www.niederurnertaeli.ch / Reservation via https://2reserve.ch/Raum/glarusnord  / Schlafsack & Verpflegung mitnehmen / Schlafmatten sind vorhanden.

Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs:

Start

Bahnhof Ziegelbrücke (427 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'723'183E 1'221'700N
DD
47.134811, 9.062450
GMS
47°08'05.3"N 9°03'44.8"E
UTM
32T 504735 5220147
w3w 
///pflegte.angebracht.nähe

Ziel

Niederurner Tal

Wegbeschreibung

Ziegelbrücke Bhf (424müM) – Niederurnen (435müM) – Schlössli (492müM) – Ferienheim Morgenholz (987müM)  – Hirzli (1639müM) – Planggenstock (1674müM) – Mättmen / Niederurner Tal (1179müM)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Ausgangsort Ziegelbrücke ist von allen Richtungen aus sehr gut erreichbar.

www.sbb.ch

Zustieg

  • Ziegelbrücke

Anfahrt

Mit dem Auto via A3 Ausfahrt Bilten. Dann bis Bahnhof Ziegelbrücke.

Parken

Beim Bahnhof Ziegelbrücke stehen gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

SwissGrid
2'723'183E 1'221'700N
DD
47.134811, 9.062450
GMS
47°08'05.3"N 9°03'44.8"E
UTM
32T 504735 5220147
w3w 
///pflegte.angebracht.nähe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Glarnerland 1:50'000

Ausrüstung

Bergschuhe, Bergrucksack, Wanderbekleidung (Zwiebelprinzip), Ersatz-Wäsche, Wetterschutzkleidung gegen Wind und Regen, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Sonnenhut), Mütze, dünne Handschuhe, Stirnlampe, Seidenschlafsack, geeignete Verpflegung für unterwegs, Trinkflasche zum Wiederauffüllen, kleine Apotheke, genügend Bargeld.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,1 km
Dauer
5:45 h
Aufstieg
1.380 hm
Abstieg
620 hm
Höchster Punkt
1.675 hm
Tiefster Punkt
418 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.