Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Gipfeltour Ortstock

Bergtour · Schweiz · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
VISIT Glarnerland AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Fridolin Hösli, VISIT Glarnerland AG
  • /
    Foto: Silvia Blatter, VISIT Glarnerland AG
  • /
    Foto: Fridolin Hösli, VISIT Glarnerland AG
m 2500 2000 1500 1000 7 6 5 4 3 2 1 km
Eindrückliche Gipfeltour auf den Braunwalder Hausberg.
geöffnet
schwer
Strecke 7,4 km
5:00 h
1.486 hm
31 hm
2.712 hm
1.257 hm

Bergtour auf den Braunwalder Hausberg mit einer fantastischen Rundsicht über das Grosstal, die Glattalp und den Urnerboden bis zum Klausenpass. Diese Tour ist anspruchsvoll und nur für geübte, schwindelfreie Berggänger empfehlenswert.

 

Ab der Bergstation der Braunwaldbahn nimmt man den Weg zur ersten Felsbarriere in Angriff: Richtung Hüttenberg, vorbei am Hotel Cristal, weiter Richtung Leglerberg in Richtung Bräch Unterstafel. (Ca. 25 Minuten vom Dorf aus). Bevor man weiter Richtung Nussbühl läuft, nimmt man den Abzweiger, der via "Plänggli" zum Brächer Oberstafel führt. Steil und kleinkehrig, aber unter Schatten spendenden Bäumen führt der Weg in ca. einer Stunde hoch zum Oberstafel. Knapp eine Viertelstunde benötigt man bis zum Wegweiser, der oberhalb des Bergtenseeli liegt und weiter zur nächsten Felsbarierre führt: Dem Bärentritt an der Leglerwand. Hier hilft der gut angelegte Steig im Einschnitt des Bärentritt weiter (exponierte Stellen!), der direkt auf den flachen Lauchboden (2'009 m ü. M.) empor führt. In ca. einer Stunde bewältigt man den steilen Aufstieg bis zum Lauchboden.

Vom Lauchboden aus führt der Weg weiter über ein steiles Schuttfeld hinauf bis zur Furggele, das anfangs harmlos beginnt, nach oben aber immer steiler wird. Vom Lauchboden aus rechnet man ebenfalls nochmals gut eine Stunde bis zur Furggele. Von der breiten Furggele (2'395 m ü. M.) aus erreichen Sie schliesslich in etwa 50-60 Minuten über einen Schuttrücken problemlos den geräumigen Ortstockgipfel auf 2'717 m ü. M. und geniessen die herrliche Rundsicht auf das Glarner Bergpanorama mit Tödi, Clariden und weiteren Gipfeln.

 

Für den Rückweg gibt es zwei Varianten:

Variante via Gumen: Bis Lauchboden zurück und anstatt den "Bärentritt" herunter den Weg via Bützi weiter zum Gumen, retour via Gumenbahn.

Variante Bärentritt: Vom Lauchboden aus via Bärentritt zurück zum Brächoberstafel - Dorf.

Profilbild von Fridolin Hösli
Autor
Fridolin Hösli
Aktualisierung: 12.02.2021
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.712 m
Tiefster Punkt
1.257 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Wanderung ist anspruchsvoll (T3+). Der Aufstieg dauert 4.5 - 5 Stunden, für den Retourweg sind ebenfalls nochmals 3 - 3.5 Stunden einzurechnen. Gutes Schuhwerk ist unbedingt nötig. Beim Bärentritt befinden sich exponierte Stellen, welche dank den Ketten und Seile gut zu bewältigen sind.

Weitere Infos und Links

Infos zur Kombibahn Gumen

Start

Dorf Braunwald (1.257 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'718'736E 1'199'828N
DD
46.938923, 8.998107
GMS
46°56'20.1"N 8°59'53.2"E
UTM
32T 499855 5198376
w3w 
///tarife.turm.akzent

Ziel

Ortstock

Wegbeschreibung

Ab Dorf Braunwald: Richtung Hüttenberg - Hotel Cristal - weiter Richtung Leglerberg

Variante Gumenbahn: Vom Dorf Richtung Hüttenberg - weiter zur Kombibahn Gumen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Direkte Bahnverbindungen von Zürich HB bis nach Linthal-Braunwaldbahn. Mit der S25 um .43 ab Zürich HB. Der Zug kommt um .14 in Linthal-Braunwaldbahn an. I, .25 anschluss an die Standseilbahn nach Braunwald.

Anfahrt

Ab Zürich in zirka 70 Minuten oder von Chur / Sargans über die Autobahn (A3) bis Ausfahrt Niederurnen (Nr. 44); danach Hauptstrasse Richtung Glarus / Klausen (zirka 30km bis zur Talstation Linthal).

Parken

Parkplätze sowie Camperstellplätze auf dem Parkplatz bei der Talstation der Braunwaldbahn in Linthal vorhanden.

Koordinaten

SwissGrid
2'718'736E 1'199'828N
DD
46.938923, 8.998107
GMS
46°56'20.1"N 8°59'53.2"E
UTM
32T 499855 5198376
w3w 
///tarife.turm.akzent
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Nur mit guten Wanderschuhen empfohlen.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
schwer
Strecke
7,4 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.486 hm
Abstieg
31 hm
Höchster Punkt
2.712 hm
Tiefster Punkt
1.257 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.